Schilddrüsendiagnostik

Zeitaufwand 60 bis 90 min

Schilddrüsenszintigraphie

Indikationen: Solitäre oder multiple Knoten der Schilddrüse, Hypothyreose, Hyperthyreose (bei Verdacht auf funktionelle Autonomien), entzündliche Prozesse der Schilddrüse

Vorbereitung: Absetzen von Schilddrüsenhormon- und Jodhaltigen Medikamenten für 3 Wochen, keine Anwendung jodhaltiger Röntgenkontrastmittel (im Einzelfall nach Absprache zu klären).

Schilddrüsensonographie

Indikationen: Morphologische Grunduntersuchung des Organs und seiner Umgebung. Diffuse oder knotige Strumen, Differentialdiagnose von Tastbefunden am Hals, Voruntersuchung zur Szintigraphie

Sonographisch gestützte Punktion mit zytologischer Untersuchung

Indikationen: Schilddrüsenknoten mit klinisch oder sonographisch erhöhtem Malignitätsrisiko

Radiojodtest

Indikationen: Vorbereitung für eine Radiojodtherapie, meist bei immunogener (M.Basedow) oder nicht immunogener (Autonomie) Hyperthyreose

Bemerkungen: nur nach Absprache, Untersuchung über 4 Tage

in-vitro Diagnostik:

Bestimmung der Hormone TSH (einschl. der Stimulation mit TRH), fT3, fT4 (freie Hormone), der Schilddrüsenantikörper (mikrosomale(TPO), Thyreoglobulin-(TAK) und TSH-Rezeptor-Antikörper(TRAK)), der Tumormarker Calcitonin (einschl. Pentagastrintest) und Thyreoglobulin.

Indikationen: Funktionsstörungen der Schilddrüse, Kontrollen unter Hormontherapie, endokrine Ophthalmopathie, Schilddrüsenmalignome.

Szintigramm mit 99mTc-MIBI (Ganzkörperszintigramm)

Indikationen: Rezidiv- und Metastasensuche bei differenziertem Schilddrüsenkarzinom.